•  

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

     

    on air

    Der Medienrummel um unseren 100. Geburtstag reisst nicht ab. Thomas, Werner und Ina waren zu Gast bei NDR1 und rührten für den 100. Geburtstag kräftig die Werbetrommel und stellten, ganz nebenbei unseren Verein, vor. Lässig und souverän standen die Drei Rede und Antwort des Moderators und repräsentierten den MV-Vestrup auf eine ganz angenehme Art und Weise; eben Vestrup like. Wir hoffen den Mitschnitt bald online zu stellen.

    Foto: NDR1 - Radio Niedersachen

     

     

drei zwei eins und los

Unsere Ehrenmitglieder haben bereits im Januar das Geburtstagsjahr mit einem Besuch während der Probe eröffnet. Mit dieser netten Geste wurde uns zudem unserer erstes Geburtstagsgeschenk überreicht. Zu diesem Zeitpunkt waren die Arbeiten an unserer Chronik bereits im vollen Gange. Am 6. August fiel der Startschuss für den Verkauf.

besuch der Ehrenmitglieder

 

verkaufsoffener sonntag

 

 

der aufbau

Sonntag 2. September 07:00 Uhr. Hektisches Treiben bei Vogelbezwitscher auf dem Festplatz. Das Zelt ist da! Am späten nachmittagwar es dann auch schon "bezugfertig". Der darauffolgende Montag sollte nicht weniger ruhig verlaufen. In den nächsten zwei Tagen wurde geschmückt, Blumen gemacht, Grün geholt, Kabel und Leitungen verlegt und so nach und nach nahm der Festplatz Gestalt an. Einige knieten sich im wahrsten Sinne mächtig rein, während andere offensichtlich viel Freude am Teppich verlegen und tackern hatten. Unter Harrys Leitung wurden dann "Holdorfer" und "Steinfelder" zu einer großen Bühne zusammengebaut.

Bilder

 

 

 

 

die Generalprobe

Am Donnerstag den 6. September wurde es langsam ernst. "Test, Test, eins, zwei, Test". Ok Mikros offen! Licht und Tonanlage sind installiert und funktionieren. Während sich ab 19:00 Uhr unserer Jugendorchester auf der Bühne einfand um ihre Generalprobe zu halten, wurden noch schnell die letzten Kabel verlegt und Stolperfallen auf der Bühne beseitigt. Im Anschluß daran kamen Musik- und Gesangverein nach oben um die ersten Stücke auf der großen Bühne zu probieren. In 24 Stunden sollte sich herausstellen, ob die Show gelingt. Nach der Generalprobe haben wir den Abend mit "ungleichen Längen" und Bier ausklingen lassen. Passieren konnte nun auch nichts mehr, denn die Securitis aus Vestrup und Hausstette haben sich während der Probe bereits häuslich eingerichtet. Bei drei Grilldurchgängen zwischen Mitternacht und den frühen Morgenstunden kam weder Hunger noch Langeweile auf.

Bilder

 

showtime

Nun war er da -Freitag der 7. September - der große Tag. Vor- und Nachmittag wurden noch genutzt um die letzten Handgriffe zu erledigen. Den Ablauf des Konzertabends hat unser ehemaliges Vereinsmitglied Dette sehr schön beschrieben - Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Außer das wir den Anblick von oben auf ein prallgefülltes Festzelt und die vielen vielen Glückwünsche einfach nur genossen haben. Im Anschluß des Konzertabends durften wir sagen: " Lampenfieber weg, der Puls geht ganz normal und auch bei den Papas und Mamas hier im die Saal,....". Puuh, geschafft. Monate lange Proben waren nicht umsonst.

part 1

 

part 2

 

Bericht von Dette

 

der supersamstag

Strahlender Sonnenschein und ein herausgeputzdes Dorf empfingen am Samstag den 8. September unsere Gäste und Vereine zum 65. Sänger- und Musikertreffen. Nach dem Empfang der Vereine und der Andacht in der St. Vitus Kirche, ging es mit einen Festumzug durchs Dorf. Beim Gasthof Hönemann nutzten wir das Anwesen für einen Boxenstop für die Gesangvereine und zur Probe der Massenchorstücke für die Musikvereine. Anschließend setzten wir den Umzug fort und mit den einzelnen Vortragstücken auf dem Festplatz zu beginnen. Der Anblick der vielen Musiker auf der großen Bühne bot den Zuschauern ein impulsantes Bild. Ehrungen gab es auch noch. Vom Gesangverein Einigkeit Vestrup wurden Heinrich Grafe für 60 Jahre und Maria Kellermann für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Aus unserem Verein wurden Willehard Brinker und Heinz Schlotmann für jeweils 40 Jahre Mitgliedschaft geehrt. Wir berichteten. Eine ganz große Überraschung bot der Gesangverein aus Schwichteler. Da Udo Jürgens kein Platt schnacken kann, haben sie es selbst in die Hand genommen und dem Gesangverein eine eigens komponierte Strophe vom griechischen Wein dargeboten. Hierbei ging es um die Freundschaft zwischen den beiden Chören. "Vestrup un wi,..." Wir hoffen die Strophe bald online stellen zu können. Nach der letzten und beherzt gespielten Zugabe vom Trompetenecho durch uns, ging es dann richtg los!

Was dabei heraus kommt, wenn ein "Seemann" "an Tagen wie diesen" seinem "Schatzi ein Foto" mit dem Vermerk "Aloha he" schenkt, könnt ihr euch hier anschauen.

part 1

 

part 2

 

part 3

 

part 4

 

 

der dankgottesdienst

 

Sonntag 9. September. Der dritte und letzte Tag des offizellen Teils begann mit dem Dankgottesdienst auf dem Festplatz im Eckelkamp. Noch immer ist uns Petrus wohlgesonnen und das lässt uns den Gottesdienst mit Pfarrer Schedes und der musikalischen Unterstützung des Jugendorchesters, draussen vor dem Festzelt stattfinden. Im Anschluss der Messe richtete unser Vorsitzender Thomas Meyer noch dankende Worte an den unseren Verein, der nach dem Hochamt noch ein kleines Platzkonzert gab. Nach dem letzten verklungenden Ton rückten wir alle zusammen, um die positiven und nette Worte unseres Dirigenten zu lauschen, die wir mit einem großen Applaus mit in den Frühschoppen nahmen.

Bilder

 

abbau mit grillabend

Montag 10. September. Nach drei Tage feiern ließen die Kräfte beim Abbauen doch etwas nach. Gemäß dem Leitsatz - viele Hände, schnelles Ende- haben wir das Zelt zügig in einem abbaufähigen Zustand bringen können. Viele haben sich für dieses Tag noch Urlaub genommen. Gegen 18:00 waren Buden und Wagen bereits vom Festplatz abgerückt. Bei einem gemütlichen Grillabend auf dem aufgeräumten Platz ließen wir die Festwoche noch einmal revue passieren. Natürlich durfte das "Bühneverbennen" zum Schluß nicht fehlen und es kam sogar noch etwas Zeltlagerstimmung auf.

Abbau

 

Grillabend

 
 

 

 

 

jugend

orchester

Sie sind jung, ehrgeizig, lustig und begeistern uns immer wieder auf's Neue! Unsere junge Truppe.

mehr davon

die

chronik

100 Jahre Musikverein Vestrup zum Nachlschlagen, schmunzeln und staunen.

will ich haben

members

only

sorry, aber das hier geht nur uns was an.

login